LINKE beim Tag der Pflege unterwegs in den Krankenhäusern

Konrad Wanner und Florian Vollert vorm Gesundbrunnen.
Die Frühschicht im Plattenwald wurde am Tag der Pflege mit Gummibärchen überrascht. Mitglieder der LINKEN verteilten Info zum Personalnotstand und dazu eine kleine Aufmerksamkeit. DIE LINKE macht dabei bundesweit auf das Problem der Personalknappheit an deutschen Krankenhäusern aufmerksam. „100.000 Pflegekräfte fehlen und das muss sich ändern.“ so der Bundestagskandidat der LINKEN, Konrad Wanner.
Wanner besuchte deshalb in der Mittagspause die Aktion von Verdi im Gesundbrunnen und erkundigte sich vor Ort von der anstehenden Tarifrunde zur tariflichen Personalbemessung. Das ist ein notwendiger Schritt, um endlich das Sparen auf Kosten der Belegschaft zu beenden. Darüber hinaus ist die gesetzliche Personalbemessung wichtig, die dann für alle Krankenhäuser gilt, auch für die ohne Tarifvertrag. Das ist einer der wichtigen Punkte für die ich mich im Wahlkampf einsetzen möchte. „Denn mehr vom Pflegepersonal ist besser für alle.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.