Lokale Unternehmer versprechen sich viel von TTIP

von links: Dr. Thomas Schubert, Franz Böllinger, Michael Theurer u. Dr. Harald Zeplin Fotograf: unbekannt (Foto: Dr. Harald Zeplin)
"Uns fehlen Facharbeiter, keine Ingenieure", klagte Franz Böllinger beim Unternehmergespräch in Bad Friedrichshall am 18.12.2015. Dem Chef des Automobilzulieferers Böllinger Group fällt zunehmend auf, dass junge Menschen sich zwar gut mündlich präsentieren können, aber manuelle Fähigkeiten verloren gegangen sind. Er und der Chemiker Thomas Schubert, Chef der Heilbronner Firma Iolitec für Spezialchemie, trafen sich mit dem Landesparteivorsitzenden der FDP und EU-Abgeordneten Michael Theurer und Dr. med. Harald Zeplin, FDP-Landtagskandidat, zu einem Gedankenaustausch über die Schwierigkeiten der Mittelständler, in der EU und auf dem Weltmarkt zu bestehen. Beide Unternehmer versprechen sich vom transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP erhebliche Erleichterungen im weltweiten Export ihrer hochspeziellen Produkte. In Europa werde man durch übertriebene Bürokratie vor der Zulassung einer Neuentwicklung behindert. Produktionen ins Ausland zu verlagern, kommt für beide nicht in Frage. Auf den Ausgang der Landtagswahl angesprochen, betont Theurer, der Politikwechsel sei möglich. Es komme auf das starke Abschneiden der FDP an. Baden-Württemberg braucht eine starke liberale Kraft, die für Selbstverantwortung, Privateigentum und Bürgerrechte eintritt.
Eingestellt von: Patrick Gsell
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.