Politik besucht KISTA

Die drei Landtagsabgeordneten Susanne Bay (Grüne), Rainer Hinderer (SPD) und Nico Weinmann (FDP) zu Besuch bei der KISTA der AWO.
„Was macht eigentlich ein Politiker?“ - mit dieser Fragestellung wurden die Landtagsabgeordneten Susanne Bay (Grüne), Rainer Hinderer (SPD) und Nico Weinmann (FDP) auf der Bühne von über 200 Kindern begrüßt. Die drei Abgeordneten waren gemeinsam zu Besuch bei der Kinderstadtranderholung der AWO. Nach einigen Anmerkungen zur politischen Arbeit im Landtag und im Wahlkreis, waren sich die drei Landtagsabgeordneten schnell einig, dass es für Politiker wichtig ist, sich vor Ort ein Bild zu machen - z.B. über die tollen Ferienangebote. Unisono stellten sie heraus, dass das große ehrenamtliche Engagement der vielen BetreuerInnen wichtig für den gesellschaftlichen Zusammenhalt sei und ein ganz großes Lob verdiene – frenetischer Beifall von den Kindern! Beeindruckt waren die Landespolitiker vom inklusiven Ansatz der AWO. So dürfen z.B. junge Flüchtlinge, die die AWO in Wohngruppen betreut, als Helfer mitwirken und können so spielerisch die deutsche Sprache lernen. Bereits bewährt hat sich auch die Kooperation zwischen der KISTA und der Paul-Meyle-Schule, die es Kindern mit einer Behinderung ermöglicht, mit anderen gemeinsam die vielfältigen Angebote der Freizeit zu genießen. Auf großen Anklang stieß ein kunterbuntes Schwungtuch, dass die Abgeordneten als Geschenk mitbrachten.
Eingestellt von: David Mayer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.