Rotarische Weihnacht im Zeichen der Kinder

Im Heilbronner Kaffeehaus Hagen fand die Familienweihnachtsfeier des Rotary Clubs Heilbronn-Unterland statt.
Zur stimmungsvollen Weihnachtsfeier des Rotary Clubs Heilbronn-Unterland begrüßt Präsident Martin Diepgen im Heilbronner Kaffeehaus Hagen an erster Stelle die Kinder und die Damen. Auch das Menü aus der Hagen-Restaurant-Küche ist auf Kinder und Erwachsenen abgestimmt. „Herbeigesungen“ wird der Nikolaus, der die Kinderschar um sich versammelt und - würdevoll im Sessel thronend - zur Geschenkausgabe individuelle Verkündigungen bereithält. Schnell werden Geschenke zum Basteln miteinander ausprobiert oder die Rätsel im Programmheft gelöst. Präsidenten-Gattin Lioba Diepgen beschäftigt sich als Erzählerin mit der Frage „Warum Kamele traurige Augen haben“ und schickt die Kinder aus, Lichter unter die Freunde zu bringen. Der Präsident beschäftigt sich in seiner „Predigt“ mit dem „Postfaktischen“, dem eben gekürten „Wort des Jahres“ und erinnert daran: Gott ist in Gestalt eines Kindes auf die Menschheit zugegangen. Kinder sind „von entwaffnender Natürlichkeit“ und stehen zwangsläufig für Wahrheit. Diep-gen: „Unsere Orientierung sollte immer beim Kind sein.“ Mit dem Dank an alle, die, „die aktiv das Clubleben mitgestalten“, beendete Martin Diepgen die Weihnachtsfeier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.