Schöne Weihnachten bei der Frauen Union

Die Damen und Herren im Seniorenheim und die Frauen der Frauen Union hören Johanna Lichy zu
Ein Ehemann kauft eine Gans mit Federn für den Festtagsbraten. Er sagt, er wolle die Gans auch rupfen. Bald ist die Wohnung voll von weißen Federn, besonders der Tannenbaum wirkt mit den Federn tief verschneit, so erzählte Johanna Lichy. Ein anderer Ehemann macht aus Sauerkraut durch Vergolden Lametta, das man vergessen hatte einzukaufen, so die Geschichte von Ursel Storzer. Was so alles an Weihnachten passiert! Die alten Damen und Herren in den Seniorenheimen freuten sich über die Erzählungen und sangen fröhlich Weihnachtslieder mit der Frauen Union. Musikalisch mit Akkordeon, Bandoneon, Posaune und Violine begleiteten Horst Buick, Erich Hüttner, Werner Philipp, Fritz Resech und die Konzertmeisterin des WKO Dr. Nanna Koch. Den weihnachtlichen Gedichten und Geschichten hörten alle gerne zu. Vom Winterwald über den Nikolaus zur Gutsles-Bäckerei reichten die Beiträge, die Elke Lutz, Sybille Krauss, Elke Kasparek, Gisela Ulshöfer, Iris Mettendorf, Gundula Hagner, Marieluise Bethke, Elisabeth Kern, Uta Friedmann, Gerlinde Traub, Annelise Friz, Renate Fritz, Renate Pfeifer, Gisela Ulmer, Elke Herzog, Inge Hackert, Sigrun Diem, Wolfgang Palm und Götz v. Waldeyer-Hartz gekonnt vortrugen. Alle waren begeistert, als Lotte Käfer im Gedicht Weihnachtssterne und Mond am Himmel tanzen ließ.GK
Eingestellt von: Gisela Käfer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.