10

Bürgerinitiative BI GegenGift Heilbronn/UnterLand

Ihre Heimat ist: Heilbronn
10 Punkte
Wie und wofür werden Punkte vergeben?
Gleich vorneweg: Das Punktesystem ist kein Auswahlkriterium für den Abdruck von Artikeln. Die Punkte sind vielmehr Information und ein Aktivitätsindex unserer Nutzer.
Die Punkte im Überblick:
Eigene Registrierung: 5 Punkte
Selbst einloggen: 0,1 Punkte
Beiträge: 5 Punkte
Schnappschuss: 2 Punkte
Galerie: 5 Punkte
Kommentare: 0,5 Punkte
Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Neuer Kontakt: 1 Punkt
Einladungen: 2 Punkte
Einladung hat sich registriert: 1 Punkt
| registriert seit 20.09.2016
Beiträge: 1 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 0
Folgt: 0 Gefolgt von: 0
Unsere Sorge: der Giftmüll unter Heilbronn und Kochendorf. Millionen Tonnen Giftmüll lagern bereits in den Salzbergwerken unter Heilbronn und Kochendorf. Genehmigt sind circa 500 verschiedene Müll-Klassen. Unter Tage befindet sich auch leicht radioaktiver Müll, der aus der Strahlenschutzüberwachung entlassen wurde (so genannte Freigabe). Unsere Sorge: Giftmüll kennt keine Halbwertszeit, die Stabilität der Geologie aber sehr wohl. Was sind so genannte Langzeitsicherheitsnachweise wert? In einem Bergwerk, welches beim Bau nicht als Giftdeponie geplant wurde? In dem es schon Deckenabbrüche gab? In dem wir mit Wassereinbrüchen rechnen?

Kontakt: Bürgerinitiative BI GegenGift Heilbronn/UnterLand, Lixstr. 8, 74072 Heilbronn, E-Mail: bi-gegen-gift@online.de, Webseite: http://gegengift.blogsport.eu

Ansprechpartner: BUND-Regionalbüro, Lixstr. 8, 74072 Heilbronn

Bergwerk Heilbronn/Kochendorf taugt nicht für AKW-Müll

Bürgerinitiative BI GegenGift Heilbronn/UnterLand
Bürgerinitiative BI GegenGift Heilbronn/UnterLand | Heilbronn | am 27.07.2016 | 4 mal gelesen

AKW-Abrissmüll nach Kochendorf/Heilbronn ins Bergwerk? Dieser Forderung aus dem Kreistag Ludwigsburg erteilt die Bürgerinitiative GegenGift Heilbronn/UnterLand eine Absage wegen der geologischen Risiken der Untertagedeponien. Die BI schließt sich den Forderungen der AG AtomErbe Neckarwestheim an: - Es darf keine "Freigabe" und "Herausgabe" von Material aus dem GKN-AKW-Abriss geben, alles muss dauerhaft und...