138

FrauenRäume e.V., KulturKommunikation

Ihre Heimat ist: Heilbronn
138 Punkte
Wie und wofür werden Punkte vergeben?
Gleich vorneweg: Das Punktesystem ist kein Auswahlkriterium für den Abdruck von Artikeln. Die Punkte sind vielmehr Information und ein Aktivitätsindex unserer Nutzer.
Die Punkte im Überblick:
Eigene Registrierung: 5 Punkte
Selbst einloggen: 0,1 Punkte
Beiträge: 5 Punkte
Schnappschuss: 2 Punkte
Galerie: 5 Punkte
Kommentare: 0,5 Punkte
Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Neuer Kontakt: 1 Punkt
Einladungen: 2 Punkte
Einladung hat sich registriert: 1 Punkt
| registriert seit 20.09.2016
Beiträge: 26 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 0
Folgt: 0 Gefolgt von: 0
Die Frauenräume werden vom gemeinnützigen Verein "FrauenRäume e.V., KulturKommunikation" betrieben. Die Arbeit dort ist im weitesten Sinne der Gleichstellung der Geschlechter wie auch einer sozialen und politischen Verwirklichung der Menschenrechte verpflichtet.

Vorstellung
Hinter dem Verein "FrauenRäume, KulturKommunikation" steht der "Frauenrat Heilbronn". Der "Frauenrat Heilbronn" ist ein Zusammenschluss von ca. 20 unterschiedlichen Frauengruppen, die mit der Zielsetzung größtmöglicher Toleranz untereinander für die Stärkung der frauenpolitischen Interessen zusammenarbeiten. Der Verein "FrauenRäume, KulturKommunikation" steht mit seinen Räumen für alle Frauen und frauenspezifischen Veranstaltungen offen. Historie:
Die Geschichte der Frauenräume für Heilbronn begann im Dezember 1980 mit der Gründung des Frauencafés "Belladonna" als autonomes Projekt. Es wurde im März 1981 in der Werderstraße eröffnet. Im August 1989 wurde das Café umstrukturiert. Es wurde in "Frauenzimmer" umbenannt und als e. V. eingetragen. Ende 1995, nach 15 Jahren, verloren die Frauen durch Verkauf des Hauses und der darauffolgenden Kündigung ihre Räume.
Der 1991 gegründete "Frauenrat Heilbronn", dessen Frauengruppen die Räume bis dahin auch genutzt hatten, unterstützte von Anfang an die Notwendigkeit eigener Räume und machte dies zu seinem vorrangigen Anliegen. Im Jahr 2000 wurde der Verein "FrauenRäume e.V., KulturKommunikation" gegründet. Er fungiert als eigener Bereich im Verein "kult:zigarre, Kunst- und KulturWerkHaus e.V."

Wir vermieten die Räume zu den unten angegebenen Bedingungen an Frauengruppen und gemischte Gruppen für Veranstaltungen, Feste, Seminare, Workshops etc. Für Arbeitstreffen uns nahestehender Gruppen können die Räume auch lediglich gegen Bezahlung der Betriebskosten (Heizung, Strom, Reinigung) zur Verfügung gestellt werden.

Kontakt: FrauenRäume e.V., KulturKommunikation, Achtungstraße 37, 74072 Heilbronn, E-Mail: frauenraeume_hn@web.de, Webseite: http://www.zigarre-heilbronn.de/frames/frau.htm

1 Bild

Lesung von Dr. Florence Hervé aus ihrem neuen Buch "Wasserfrauen"

FrauenRäume e.V., KulturKommunikation
FrauenRäume e.V., KulturKommunikation | Heilbronn | vor 5 Stunden, 28 Minuten | 4 mal gelesen

Heilbronn: Frauenräume in der Zigarre | Die freie Journalistin und Wissenschaftlerin Dr. Florence Hervé liest aus ihrem neuen Buch "Wasserfrauen". Darin porträtieren Florence Hervé und Thomas A. Schmidt in Bild und Wort 23 faszinierende Frauen aus einem Dutzend europäischer Länder mit den unterschiedlichsten Wasserlandschaften: von der Elbe bis zum Tigris, vom Bodensee bis zum Bosporus, vom Torneälven-Fluss in Lappland bis zur südfranzösischen...

Filmabend: "LE HAVRE"

FrauenRäume e.V., KulturKommunikation
FrauenRäume e.V., KulturKommunikation | Heilbronn | am 15.04.2017 | 3 mal gelesen

Heilbronn: Frauenräume in der Zigarre | Die Idee, das Thema von illegalen Flüchtlingen in der Europäischen Union aufzugreifen, war Aki Kaurismäki schon vor einigen Jahren gekommen. Für die Filmvorbereitungen reiste er die europäischen Küsten entlang von Genua bis in die Niederlande und entdeckte schließlich Le Havre, „die Stadt des Blues und Souls und Rock’n Roll“ (Kaurismäki) als Schauplatz für seinen Film. Als Grundfarbe des Films wählte er Blau und Grau und...

1 Bild

Frauenwege - Spuren von Frauen in Heilbronn 1

FrauenRäume e.V., KulturKommunikation
FrauenRäume e.V., KulturKommunikation | Heilbronn | am 01.04.2017 | 22 mal gelesen

Bei der zweiten Stadtführung auf den Spuren von Frauen in Heilbronn boten sich auch in diesem Jahr interessante Einblicke in das Leben und Wirken von Frauen in der Stadt. Beleuchtet wurden die Bereiche Bildung, Arbeit, Kunst und Politik. Die Spurensuche startete am Gewerkschaftshaus und ging über den Frauenweg, vorbei an der Handwerkskammer zum Theater. Hier stellte Anne Meier vom Frauenverband Courage stellvertretend einige...

Filmaben: "Power to Change- die EnergieRebellion"

FrauenRäume e.V., KulturKommunikation
FrauenRäume e.V., KulturKommunikation | Heilbronn | am 26.03.2017 | 8 mal gelesen

Heilbronn: Frauenräume in der Zigarre | Basierend auf jahrelanger Recherche greift dieser Dokumentarfilm die persönlichen Geschichten von Menschen auf, die die Erhaltung ihrer natürlichen Lebensgrundlage selbst in die Hand nehmen. Er zeigt Aktivisten, Unternehmer Visionäre und Kritiker im alltäglichen Kampf um die Energiewende. Ein Film, der einen Punkt hinter die Weltuntergangsszenarien und abgehobenen Diskussionen um die Machbarkeit der Energiewende setzt:...

FRAUEN in Heilbronn - eine SPURENSUCHE

FrauenRäume e.V., KulturKommunikation
FrauenRäume e.V., KulturKommunikation | Heilbronn | am 12.03.2017 | 26 mal gelesen

Heilbronn: Innenstadt | 51,2 Prozent der Einwohner Heilbronns sind Frauen und Mädchen. Im 40-köpfigen Gemeinderat sitzen aktuell 10 Frauen. Es gibt 5 Ehrenringträgerinnen. Wo sind Spuren von Frauen,in der offiziellen Stadtgeschichtsschreibung, im Stadtbild ? Präsent ist das Käthchen, einige wenige Straßen sind nach Frauen benannt. Dabei haben die Heilbronnerinnen die Strukturen der Stadt mitgeprägt und waren an allen Ereignissen der...

Filmabend: Dr. Hope Eine Frau gibt nicht auf

FrauenRäume e.V., KulturKommunikation
FrauenRäume e.V., KulturKommunikation | Heilbronn | am 10.02.2017 | 13 mal gelesen

Heilbronn: Frauenräume in der Zigarre | Dr. Hope Bridges Adams Lehmann (1855 – 1916) gelang es als erster Frau in Deutschland 1880 in Leipzig ein medizinisches Staatsexamen abzulegen. Es war eine Zeit, in der Frauen nicht studieren, nicht ohne Erlaubnis ihrer Männer arbeiten, nicht über ihr eigenes Vermögen verfügen und nicht wählen durften. Nach Hopes Ansicht sollten Mann und Frau Partner sein. Sie entwickelte Reformvorschläge, die sie selbst lebte: als Ärztin mit...

3 Bilder

Vortrag über das Leben und Wirken von Künstlerinnen

FrauenRäume e.V., KulturKommunikation
FrauenRäume e.V., KulturKommunikation | Heilbronn | am 29.01.2017 | 38 mal gelesen

Am 20. Januar war die Germanistin Anneliese Fleischmann-Stroh mit einem Vortrag über das Wirken und die Situation von Künstlerinnen zu Gast in den Frauenräumen. Mit einem Gang durch die Historie gab sie einen interessanten Überblick über den Wandel der Rolle der Frauen in der Kunst und die Bedingungen, unter denen sie arbeiten. Lange konnten Frauen nicht als Künstlerinnen tätig sein und die Kunstakademien nahmen sie nicht...

Vortrag „Ansichten über Künstlerinnen durch die Jahr- hunderte bis in die Gegenwart"

FrauenRäume e.V., KulturKommunikation
FrauenRäume e.V., KulturKommunikation | Heilbronn | am 07.01.2017 | 10 mal gelesen

Heilbronn: Frauenräume in der Zigarre | Die Germanistin Anneliese Fleischmann-Stroh stellt das Wirken und die Situation von Frauen in der Kunst vor und legt dabei einen Schwerpunkt auf Heilbronner Künstlerinnen. Die amerikanische Kunsthistorikerin Linda Nochlin stellte bereits 1971 in ihrem Essay "Why have there been no great women artists?" die Frage wo die Frauen sind und legte damit einen Grundstein für eine feministische Kunstgeschichtsschreibung. 50 Jahre...

Filmabend: "Tomorrow"

FrauenRäume e.V., KulturKommunikation
FrauenRäume e.V., KulturKommunikation | Heilbronn | am 07.01.2017 | 2 mal gelesen

Heilbronn: Frauenräume in der Zigarre | Filmabend in den Frauenräumen. Eintritt frei. TOMORROW -Die Welt ist voller Lösungen Für ihren Dokumentarfilm reisten Mélanie Laurent und Cyril Dion in zehn Länder. Sie sprachen mit Experten und besuchten weltweit Projekte und Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen und Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit geben. Und dabei wurde den beiden schnell klar, dass...

Filmabend:"Barfuss durch Hiroshima"

FrauenRäume e.V., KulturKommunikation
FrauenRäume e.V., KulturKommunikation | Heilbronn | am 07.01.2017 | 2 mal gelesen

Heilbronn: Frauenräume in der Zigarre | Filmabend in den Frauenräumen. Eintritt frei. Dies ist die Geschichte eines Überlebenden Der Morgen des 6. August 1945 beginnt sonnig. Niemand ahnt, was Augenblicke später über die Bewohner der Stadt Hiroshima hereinbrechen wird... Keiji Nakazawa ist sechs Jahre alt und auf dem Weg in die Schule, als die Atombombe über seiner Heimatstadt gezündet wird. In seiner vierbändigen Autobiographie dokumentiert der Autor die letzten...

4 Bilder

Xenia Muscat - Ausstellungseröffnung in den Frauenräumen

FrauenRäume e.V., KulturKommunikation
FrauenRäume e.V., KulturKommunikation | Heilbronn | am 16.11.2016 | 24 mal gelesen

Heilbronn: Frauenräume in der Zigarre | Bereits seit Anfang Oktober hängen ihre Bilder, am 22. Oktober wurde die Ausstellung mit der Künstlerin Xenia Muscat in den Frauenräumen in der Achtungstrasse 37 offiziell eröffnet. Etliche Kunstinteressierte nutzten die Gelegenheit auch im Rahmen des Tags des offenen Ateliers des Kunst- und KulturWerkHauses Zigarre, um die Bilder, Stilleben und Portraits in Eitemperamalerei, zu sehen und mit Xenia Muscat ins Gespräch zu...

Filmabend: "WELCOME"

FrauenRäume e.V., KulturKommunikation
FrauenRäume e.V., KulturKommunikation | Heilbronn | am 09.11.2016 | 1 mal gelesen

Heilbronn: Frauenräume in der Zigarre | Bilal, 17 Jahre alt und Kurde, schafft es auf abenteuerlichen Wegen vom Irak durch ganz Europa bis nach Calais. Er will seine Freundin wiedersehen, deren Familie nach London emigriert ist. 34 Kilometer liegen zwischen Bilal und der englischen Küste. Sie scheinen unüberwindlich. Der Versuch mit Hilfe von Schleppern in einem LKW nach Dover zu gelangen, misslingt. So fasst er den tollkühnen Entschluss, den aufgewühlten...

Filmabend "Mustang"

FrauenRäume e.V., KulturKommunikation
FrauenRäume e.V., KulturKommunikation | Heilbronn | am 25.10.2016 | 1 mal gelesen

Heilbronn: Frauenräume in der Zigarre | Es ist der erste Ferientag an einem Sommertag am Schwarzen Meer. Fünf Mädchen tollen ausgelassen mit ihren Schulfreunden im Meer. Als sie nach Hause kommen, werden sie von der aufgebrachten Großmutter zur Rede gestellt: Eine sittenstrenge Nachbarin hat das Verhalten der Mädchen als unanständig denunziert. Von einem Tag auf den nächsten wird ihr Zuhause zum Gefängnis. Statt die Schule zu besuchen, lernen sie kochen und nähen...

1 Bild

Xenia Muscat stellt in den Frauenräumen aus

FrauenRäume e.V., KulturKommunikation
FrauenRäume e.V., KulturKommunikation | Heilbronn | am 04.10.2016 | 44 mal gelesen

Heilbronn: Frauenräume in der Zigarre | Seit Anfang Oktober hängen die Bilder von Xenia Muscat, die seit 1990 in ihrem Atelier in Möckmühl arbeitet, in den Frauenräumen in der Achtungstraße 37. Die Bilder von Xenia Muscat sind meist abstrakte und poetische Variationen der klassischen Gattung Stillleben, eines mit dem Titel "Frauenräume" hat sie speziell für diese Ausstellung hier in Heilbronn gemalt. Ein Bild, "das bis hin zur Langweiligkeit nur etwas Farbe in...

Filmabend "Schweig, Verräter ! Whistleblower im Visier"

FrauenRäume e.V., KulturKommunikation
FrauenRäume e.V., KulturKommunikation | Heilbronn | am 02.10.2016 | 2 mal gelesen

Heilbronn: Frauenräume in der Zigarre | Filmabend in den Frauenräumen. Eintritt frei. Whistleblower sind Menschen, die Missstände aufzeigen. Der bekannteste ist Edward Snowden. Er löste die NSA Affäre aus, weil er illegale Abhörmethoden der Geheimdienste öffentlich machte. Er handelte nicht aus egoistischen Motiven und ist kein Denunziant. Der Lohn für seinen Mut? 14 Länder, darunter auch Deutschland, lehnten sein Asylgesuch ab. Er lebt heute im russischen Exil...