4.12.:Hela-Schüler gedenken in der Innenstadt

Achtklässler der Helene-Lange-Realschule gedenken mit Kerzen der Opfer des 4.12.1944
Am Donnerstag vor 70 Jahren fielen die Bomben auf Heilbronn, die in 20 Minuten 65 % der Innenstadt verwüsteten und etwa 6 500 Opfer forderten. Um an diese Katastrophe zu erinnern, veranstaltete die Stadt Heilbronn an verschiedenen Orten Feierstunden. An diesem Gedenktag waren wir, die Klasse 8d der Helene- Lange Realschule, mit unserer Lehrerin Marion Kolb und unserer Rektorin Sabine Knapp in der Innenstadt. Wir standen zu der Uhrzeit des Angriffs mit einer Kerze vor dem H&M in der Fleiner Straße. Hier waren in dieser Nacht 34 Menschen in dem Luftschutzkeller zu Tod gekommen. Jeder von uns hatte ein Namenschild mit dem Namen eines dieser Menschen in der Hand. Wir dachten, als um 19:20 Uhr die Glocken der Kirchen läuteten, an die Opfer des 2. Weltkriegs. Nach den Schweigeminuten sind wir mit vielen anderen Menschen in die Kilianskirche gegangen, um die Namensschilder an eine Tafel zu hängen. Es war ein trauriger Abend für die ganze Klasse und wir sind alle froh, dass wir heute in Frieden leben können (ATL).
Eingestellt von: Martin Heigold
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.