Abendrealschüler besuchten die Erzählwerkstatt

Christel Banghard-Jöst, eine der Projektleiterinnen der Erzählwerkstatt, begrüßte auch Schüler der ARS HN. Fotograf: Martin Heigold, Ort: Heilbronn (Foto: Martin Heigold)
Schüler der Abendrealschule Heilbronn besuchten eine Veranstaltung der Erzählwerkstatt der Diaphania, der Europäischen Gesellschaft für Politik, Kultur und Soziales e.V. Die Schauspielerin Cosima Greeven las aus Lebensgeschichten von Menschen mit Migrationshintergrund. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung im Heinrich-Fries-Haus in Heilbronn von Ana-Maria Lungu an der Geige und Ion Lungu am Klavier. Die Projektleiterinnen Christel Banghard-Jöst und Lilo Klug berichteten im Gespräch mit Ingrid Wegerhoff von der Katholischen Erwachsenenbildung davon, wie sie die Lebensgeschichten von Migranten sammeln und zukünftig einmal im Monat ein Erzählcafé veranstalten wollen, um Menschen aus unterschiedlichen Kulturen miteinander ins Gespräch zu bringen: „Wir wollen die Geschichten sammeln und Lesungen veranstalten. Vielleicht wird irgendwann ein Buch daraus.“ Die Schüler der Abendrealschule Heilbronn waren beeindruckt von den Lebensgeschichten, die zeigten, wie Menschen einen Neuanfang wagten und ihr „Glück in der Fremde“ suchten, wie es auch im Rahmenthema für die schriftliche Abschlussprüfung der Schüler im Fach Deutsch heißt. So war es ein sehr unterhaltend-kreativer Abend für die Schüler und ihren Deutschlehrer Martin Heigold: Prüfungsvorbereitung in breiter Vielfalt. HM.
Eingestellt von: Norbert Jung
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.