Abivorbereitung: Vorträge über Deutsch-Lektüren

Prof. Dr. Anja Lemke referierte über "Dantons Tod".
Bereits zum vierten Mal organisierte Dr. Inka Knittel, Leiterin des Abendgymnasiums am Kolping-Bildungszentrum Heilbronn, literaturwissenschaftliche Vorlesungen zu den Themen im Deutsch-Abitur 2014. Altbewährt sind die Veranstaltungen, neu der Kooperationspartner. Zu den insgesamt drei Terminen kamen fast 1.000 Schülerinnen und Schüler sowie interessierte Gäste „Unter die Pyramide“ der Kreissparkasse Heilbronn. Sie erlebten unterschiedliche Referenten sowie ungewohnte Vortragsformen. Allen drei Veranstaltungen gemein waren die Diskussionsrunden, bei denen individuelle Fragen zur Abiturvorbereitung gestellt und die eigenen Interpretationsansätze überprüft werden konnten.
Professor Dr. Anja Lemke von der Universität zu Köln übernahm Büchners erste literarische Arbeit und zeigte auf, wie er in „Dantons Tod“ die Politik mit literarischen Mitteln fortsetzt. Professor em. Dr. Klaus Schumacher von der Technischen Universität Dresden kümmerte sich in einer Matinee um „Homo faber“ von Max Frisch. Den Roman „Agnes“ von Peter Stamm präsentierte Professor em. Dr. Jürgen Schröder von der Erhard-Karls-Universität Tübingen auf eine besondere Art und Weise: Die Schülerinnen und Schüler wurden Zeugen, wie der Roman vor ein fiktives literarisches Gericht gestellt wurde.
Eingestellt von: Ulrike Kieser-Hess
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.