Ausprobieren erwünscht! Schnuppertag bei der SfG

An der Schule für Gestaltung schnupperten im Lauf des Tages rund 70 Besucher.
Was kommt nach der Schule? Handfeste Informationen, aber auch ganz praktische Erfahrungen und interessante Erkenntnisse wurden den Besuchern beim Schnuppertag der Schule für Gestaltung (SfG) vermittelt. Uli Peter, der gemeinsam mit Jürgen Häffner die Schule leitet, stellte den Besuchern die beiden schulischen Berufsausbildungen Grafik-Design und Foto-Medientechnik vor, bei denen gleichzeitig die Fachhochschulreife erworben werden könne. Diese berechtige zum Studium: „Ob Sozialpädagogik in Flensburg oder Maschinenbau in Konstanz – alles ist möglich“, so Peter. Im Anschluss ging es dann mit Lotsen durchs Haus. An acht Stationen vom Keller bis unters Dach präsentierten Dozenten und Schüler die verschiedenen Unterrichtsfächer wie Fotografie, Grafik-Design, Freies Zeichnen, aber auch Seh-Illusion. Im Fach Typografie demonstrierte Praktikant Michael Claasen, wie wichtig das Thema Schrift ist, um gut gestalten zu können. Wie man einen kurzen Trickfilm selbst programmieren kann, zeigte Dozent Heiko Hagner Schritt für Schritt im Bereich Medientechnik. Im Fotostudio produzierten Schüler in Eigenregie Einzel- und Gruppenportraits zum Mitnehmen. Die Verantwortlichen zeigten sich zufrieden mit dem Tag. „Unsere Gäste hätten am liebsten noch mehr Zeit bei uns verbracht“, freute sich Peter.
Eingestellt von: Ulrike Kieser-Hess
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.