Autorenlesung an der Abendrealschule Heilbronn

Kerstin Klingenfuß wurde 1971 in Baden-Baden geboren. Fotograf: Norbert Jung, Ort: Heilbronn (Foto: Norbert Jung)
Sie finden die Gedichte ehrlich, gut, wichtig und teilweise sogar witzig: Schüler der Klassenstufe II der ARS hören Kerstin Klingenfuß, ihrer Klassenkameradin, interessiert und aufmerksam in deren anderer Rolle als Autorin zu. Sie sammelt Gedanken, „die die Welt (nicht) bewegen“, und setzt sie in gebundene Sprache um. Ihre Themen, die sie in der Lesung an der ARS Heilbronn vorstellt, kreisen um Freundschaft, Liebe, Glück, Ergriffensein und Abschied, manchmal schlicht um Illusionen, umwinden die Problemstellungen der Gesellschaft und tauchen zuweilen ein in tief dunkle Bereiche der menschlichen Seele. Gerade auch dadurch finden sich ihre Adressaten in eine andere sprachliche Welt mitgenommen, sie merken, dass die Autorin, 1971 geboren und heute in Eppingen lebend, nicht nur ihre Gedanken, sondern die vieler anderer Menschen, in Gesprächen, Begegnungen irgendwann und -wo aufgenommen, in Gedichtform wiedergibt. Bereits im Grundschulalter interessierte sich die Autorin, deren erster Band 2007 in Frankfurt erschienen war, für Lyrik, interpretierte zunächst nur und fing schließlich an, selbst zu schreiben, ermutigt durch Menschen, die sich ebenso wie sie fühlten. Wann ein neuer Band erscheine ... Kerstin Klingenfuß freute sich über diese lobende Aufforderung zum Weiterschreiben. TG.
Eingestellt von: Norbert Jung
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.