Berufsausbildung mit Erasmus-Plus

Tourismuskaufleute und Lehrkräfte des Erasmus-Plus-Projekts Fotograf: Weckbach, Ort: Heilbronn (Foto: Weckbach)
Tourismuskaufleute der Gustav-von-Schmoller-Schule und Schüler des Sancaktepe Anadolu Lisesi in Istanbul starten ihr Erasmus-Plus-Projekt.
„Wir in Europa - kulturelle Vielfalt und die Überwindung von Fremdheit“ ist der Titel des zweijährigen Projekts zwischen den beiden Schulen aus Heilbronn und Istanbul. Die deutschen Auszubildenden stärken in diesem Projekt ihre interkulturelle Kompetenz und ihre Fähigkeit, kundenorientiert und mitarbeiterorientiert zu arbeiten. Für die türkischen Schüler geht es darum, Berufsfähigkeit und Zukunftsperspektiven für den Arbeitsmarkt zu verbessern. Dabei ermöglichen die Touristiker die Berufspraxis und erwerben gleichzeitig Zielgebietskenntnisse. Berufsschüler besuchen wöchentlich elf Stunden die Schule, bleibt da überhaupt Zeit für ein deutsch-türkisches Projekt? „Gerade die enge Verzahnung der Projektinhalte mit dem Bildungsplan der Auszubildenden ist der Hauptgrund, weshalb wir von der Europäischen Union den Zuschlag bekommen haben“, meint Ursula Bühler von der Gustav-von-Schmoller-Schule, die den Projektantrag gestellt hat. Über eine eigens eingerichtete Internetplattform der GvSS erarbeiten die Teilnehmer in der Projektsprache Englisch das theoretische Fundament ihres Projekts. Die beteiligte Klasse sagt dazu, „tolles Projekt“!

Eingestellt von: Ursula Bühler
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.