Buchvorstellung in der Zigarre

Das Buch "King George" präsentierte Gerd Riese 2012 in der Zigarre. Für seinen Lyrikband erhielt er 2006 den ersten Preis der Rauner-Stiftung.
Bereits zum zweiten Mal waren Schriftsteller Gerd Riese und Fotografin Ilona Richter Gäste der Gruppe Stottern und Selbsthilfe Heilbronn. Sie hatte in das Kulturwerkhaus Zigarre zur Buchpräsentation „Mein Weg“, Demosthenes Verlag, eingeladen. Der Autor ist einer von 800 000 Stotterern in Deutschland und mittlerweise ein souveräner Vorleser. Riese und Richter lasen abwechselnd. Zum Buch zusammengefasst sind Portraits in Interviewform von Frauen und Männern unterschiedlichen Alters und Berufen. Gespräche mit diesen elf stotternden Menschen führte er in Form eines lockeren, mehrstündigen Frühstückgesprächs. Ihre Stärken arbeitete Riese dabei durch unerwartete Fragen hervor. Und wenn Du mal gehänselt worden bist? Was tust Du, wenn Dich die Wut packt? Was ist Dir heilig? Wie groß schreibst Du das Wort Scham? Fragen, die auch die Zuhörer der zweistündigen Lesung in Bewegung brachten. Die nachfolgende Gesprächsrunde zum Buch formulierte Überlegungen zu Vererbung des Stotterns, Heilung und Loslassen sowie Verstärkung der Sprechunflüssigkeit bei Stress. Abrundend fügen sich im Buch ausgewählte Fotografien von Richter zum Thema Weg. Fundstücke am Wegesrand, Sackgassen, Biegungen, Unebenheiten und Gratwanderungen sind zwischen den Kapiteln sorgfältig angeordnet. WD
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.