Die Welt von oben - Fernerkundung kennen lernen

Klasse 8a der Heinrich-von-Kleist-Realschule Heilbronn an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg Fotograf: Schäffner privat, Ort: Heidelberg (Foto: Schäffner privat)
Die Klasse 8a der Heinrich-von-Kleist-Realschule Heilbronn besuchte die GIS-Station an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und erhielt dort einen Einblick in die Welt der Satellitengeographie und der digitalen Geomethoden.
Zum Einstieg lernte die Klasse, wie ein Satellitenbild entsteht, wie man sich damit orientiert und in welchen Bereichen es zum Einsatz kommt, so z.B. bei der Wettervorhersage oder bei Naturkatastrophen. Dabei können besondere Faktoren farblich hervorgehoben werden. Dies setzten die Schülerinnen und Schüler dann selbst am Computer um. Das Ziel war, zwei Satellitenbilder von 1983 und 2010 so zu gestalten, dass die enorme Vergrößerung der Bananenplantagen und der Rückgang des Regenwaldes deutlich zu erkennen war.
Die Klasse experimentierte mit großem Eifer und am Ende waren die Bilder farblich so bearbeitet, dass die große Veränderung der Landschaft sofort ins Auge fiel. Im Anschluss diskutierte die Gruppe die Auswirkungen dieser Entwicklung so z.B. die Probleme von giftigen Spritzmitteln und die schlimmen Arbeitsbedingungen der Beschäftigten sowie deren Verbesserungsmöglichkeiten.
Am Nachmittag erkundete die Gruppe dann die Heidelberger Altstadt und natürlich gab es auch noch Zeit zur freien Verfügung als Abrundung eines erlebnisreichen Tages. IS

Eingestellt von: Ingeborg Schäffner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.