Ein gelungener Abend

Am Freitag, 22. Januar feierten Schüler der Johann-Jakob-Widmann-Schule ein europäisches Neujahrsfest. Organisiert wurde die Veranstaltung von Schülern und Lehrern der Schule im Rahmen des von der EU-Kommission geförderten Erasmus+ Projekts.
Gemäß dem Projekttitel „EUvelopment – modern media crossing borders“ stand im Mittelpunkt der Veranstaltung die Überwindung von kulturellen Grenzen und der Austausch zwischen den Kulturen: Schüler der Schulart Vorqualifizierung Arbeit und Beruf ohne Deutschkenntnisse (VABO) und Teilnehmer des Erasmus+ Projekts stellten sich gegenseitig „ihre" Neujahrsbräuche vor. Bereichert wurde die Aktion durch zahlreiche internationale Köstlichkeiten – wie beispielsweise griechisches Basilliusbrot. Dem Brauch nach wird derjenige, der eine eingebackene Münze in dem Brot findet, ein Jahr voller Glück erleben.

Eingestellt von: Kristina Salfeld
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.