Eine vergnügliche Reise nach Augsburg

Ausgeruht und gestärkt versammeln sich Diabetiker und mitreisende Mitglieder des Kneipp Vereins im Botanischen Garten in Augsburg
Angenehmes Reisewetter begleitete die Diabetiker-Vereinigung Heilbronn bei ihrem Jahresausflug nach Augsburg. Die Maximilianstraße und die evang. St. Annakirche mit der kath. Fuggerkapelle (Grablege der Fugger) und einem Orgelkonzert zur Marktzeit, hatte Hans-Jürgen Staas an den Anfang gestellt. Durch den Kreuzgang und den Annahof gelangte man zum abwechslungsreichen Stadtmarkt , zurück in die belebte Fußgängerzone und vor das Rathaus, wo der Ratskeller zum Essen einlud. Die Stadtführung lockte alle in den Goldenen Saal, nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg erst 2005 wieder eingeweiht. Durch die Altstadt, auch zerstört, aber im alten Stil wieder aufgebaut, ging es zur Fuggerei, der ältesten Sozialsiedlung der Welt, von Jakob Fugger schon im Jahr 1521 gestiftet, in der bis heute sozial schlecht gestellte kath. Menschen für eine Jahres(kalt)miete von 0,88 € wohnen können. Das 3-Gänge-Menü im Hotel Augusta stellte alle zufrieden und „Nightfever“ erlebte man im Dom im Glanz vieler Kerzen. Am nächsten Morgen ging es nach dem reichhaltigen Frühstücksbüffet zum Botanischen Garten, wo jeder im eigenen Tempo die unterschiedlichen Gartenanlagen genießen konnte. Beim Abschluss in Kirchheim u.T. konnte jeder mit Blick auf die schönen Fachwerkhäuser die Eindrücke Revue passieren lassen. ES

Eingestellt von: Elisabeth Staas
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.