Europatag am Theodor-Heuss-Gymnasium

Der 31.03.2014 stand am THG ganz im Zeichen Europas. Im Rahmen des EU-Projekttags nutzten Zehnt- und Elftklässler diese Gelegenheit, aktuelle Herausforderungen der EU zu diskutieren. Zu Gast am THG war wie jedes Jahr Frau Dr. Blohm-Hieber, die bei der Europäischen Kommission arbeitet. Fachkundig beantwortete sie die Fragen der Schüler.
Neben der am 25. Mai 2014 stattfindenden Wahl zum Europäischen Parlament kamen zahlreiche andere Themen zur Sprache. So diskutierten die THGler mit Frau Dr. Blohm-Hieber z.B. die Haltung der EU gegenüber der Ukraine bzw. Russland, die Eurokrise und den Umgang mit stark verschuldeten Staaten. Aber auch ganz grundsätzliche Dinge wurden besprochen, z.B. wie die EU Einfluss auf nationale Politik nimmt und welche Aufgaben die einzelnen EU-Institutionen wahrnehmen. Da einige Schüler am 25. Mai zum ersten Mal wählen dürfen, wurde der Europawahl ein besonderes Gewicht an diesem Tag beigemessen. Dabei kam vor allem auch die Frage auf, weshalb diese Wahl in der Öffentlichkeit vergleichsweise wenig wahrgenommen wird. Ohne eine befriedigende Antwort darauf gefunden zu haben, stand nach reger Diskussion eindeutig fest: Europamüde sind sie nicht, die THG-Schüler.
Eingestellt von: Martin Dierolf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.