Familien entlasten: Autana Stiftung sagt DANKE

Persönlicher als auch finanzieller Einsatz des gesamten Umfeldes machen es möglich, dass Menschen mit Behinderung, Autismus und Demenz zu Hause von ihren Angehörigen versorgt werden können. Dominik Dehm von der Autana Stiftung bedankt sich bei Frisörmeisterin Nurhan Parlaksu – durch solch treue Spenden-Bereitschaft ist eine individuelle Betreuung und die Entlastung der Angehörigen überhaupt erst möglich! Fotograf: Autana Stiftung, Ort: Heilbronn (Foto: Autana Stiftung)
„Bei der Autana Stiftung weiß ich, dass meine Unterstützung direkt bei behinderten Menschen und ihren Familien ankommt“, sagen Unternehmen, Ärzte und Privatpersonen, die mit persönlichem als auch finanziellem Engagement die Autana Stiftung unterstützen. Die Autana-Geschäftsführerinnen Gabriele Dehm und Daniela Stotz machen sich mit ihrer Autana Stiftung ganzheitlich für behinderte Menschen stark: “Wir helfen mit unserem Betreuungskonzept umfassend durch passende Begleit- + Tagesstrukturen und Stress-Minimierung, Entlastung der Angehörigen und einem besonderen Fortbildungsangebot."
Die gemeinnützige Autana Stiftung bedankt sich für die Treue und das Engagement bei all ihren Unterstützern.
„Wir sehen Ihren Einsatz als ein großes Zeichen der Verbundenheit zu unseren behinderten Menschen und ihren Familien. Wir bedanken uns sehr herzlich bei:" Frisörmeisterin und Inhaberin des „Hairtreff“ Nurhan Parlaksu, Bös Fensterbau, Inhaber Armin Bös, Malermeister Thomas Rank, sowie Zahnarzt Dr. Klaus Georg Haag aus Böckingen, Frauenarzt Dr. Tassone und Trainerin, Coach und ProDialog-Inhaberin Daniela Stotz, Skipper Markus Grob aus Leonberg sowie einem großzügigen Einzelspender und vieler zahlreicher Privatspenden aus Böckingen, Klingenberg und der gesamten Region Heilbronn-Franken.
Eingestellt von: Gabriele Dehm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.