Geschichts-AG besuchte das Römermuseum in Güglingen

Gruppenbild der Geschichts-AG im Römermuseum in Güglingen mit Ennrico De Gennaro
Die Geschichts-AG der Helene-Lange-Realschule Heilbronn besuchte das Römermuseum in Güglingen im Rahmen ihres Themas „Einkaufen früher und heute“. Ennrico De Gennaro, der die Ausgrabungen in Güglingen leitete und das Museum mit aufgebaut hat, führte die Schüler in einem zweistündigen Rundgang durch die Ausstellung und stellte immer wieder Bezüge zum Längsschnitt-Thema der AG her. Erster Bezugspunkt waren die Gottheiten Hercules und Merkur, von denen sich die Händler damals Beistand erhofften. Im ersten Obergeschoss lernten die Schüler den römischen Alltag kennen. Römische Familien lebten in Güglingen in Streifenhäusern, Häusern in einer länglichen und schmalen Form. Viele Familie hatten einen Klappladen: Dazu öffneten sie von innen im Haus eine Klappe nach außen und verkauften so Töpfe, Krüge, Amphoren oder Teller. Ennrico De Gennaro verglich immer wieder mit der Gegenwart – von den Amphoren, den Tetra-Packs der Römer bis hin zum Rundmühle-Spiel, der antiken Playstation. So wurden Handelsbeziehungen und Alltagsleben im Vergleich zu heute deutlich (EP).
Eingestellt von: Martin Heigold
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.