Grenzen setzen - Grenzen achten

Die Teilnehmer(innen) am Besinnungstag in Steinheim befassten sich mit dem Thema "Grenzen setzen - Grenzen achten"
So lautete das Motto des diesjährigen Besinnungstags im Steinheimer Franziskushaus. Traditionell findet diese Veranstaltung in Kooperation des Kreuzbund Kreisverband Heilbronn mit dem Kreuzbund Steinheim statt. Pfarrer Dr. Wolfgang Gramer betrachtete hierzu die biblischen Texte und eröffnete den Tag mit dem gemeinsamen Lied "Danke". Das gesetzte Grenzen auch Streit im Vorfeld vermeiden können, wurde anhand von Schilderungen der Teilnehmer(innen) debattiert. So ist es hilfreich bereits am Anfang klar und transparent mitzuteilen was die Person bereit ist zu investieren und welches Ziel verfolgt werden soll. Schwammige, unklare Grenzen führen zu Irritationen und nicht selten zu Streit in der Partnscherschaft. Ein weiteres, interessantes Gebiet, ist der ehrliche Umgang mit sich selbst. Die eigenen Grenzen zu erkennen und auch auszutesten, was sich hinter der Grenze verbirgt, kann hilfreich oder auch mit schmerzhaften Erfahrungen enden. Doch was passiert, wenn die Grenzen nie erforscht werden? So zehrt oft ein jahrelang unausgefochtener Kampf im Inneren und bietet somit Nährstoff für Suchtmittelkonsum und/oder Depressionen. Daher ist ein bewusster Umgang mit sich selbst und die Abwendung von allen negativen Wegbegleitern wichtig für das eigene Wohlbefinden in jeglicher Hinsicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.