Hela-Schüler besuchen Kunstausstellung

Siebt- und Achtklässler der Hela erhielten eine Führung in der Kunsthalle Vogelmann zur Ausstellung "Reiner Ausdruck".
Siebt- und Achtklässler der Hela besuchten zusammen mit ihrer Kunstlehrerin Karin Neldner-Zimmermann die Ausstellung von Karl Schmidt-Rottluff in der Kunsthalle Vogelmann. Zunächst erhielten die Schülerinnen und Schüler eine einstündige Führung, bei der sie Wichtiges zur Biografie, zur Malweise und den Zeitumständen erfuhren. Eigentlich hieß der Künstler nur Karl Schmidt. Aber da dieser Name ihm zu „normal“ war, nannte er sich nach seiner Geburtsstadt Rottluff. So entstand sein Künstlername „Karl Schmidt-Rottluff“. Zusammen mit seinen Freunden bildete er eine Gruppe mit dem Namen „Brücke“. Ihre Bilder drücken ihre Gefühle aus und das, was sie sehen. Deshalb heißt die Ausstellung auch „Reiner Ausdruck“. Schmidt-Rottluff malte oft in den Komplementär-Farben Rot/Grün und Gelb/Blau, die sich im Farbkreis gegenüberliegen und zusammen besonders strahlen. Zum Schluss konnten die Schülerinnen und Schüler in einem Workshop mit Aquarellstiften und Wasser Bilder nach ihrem eigenen Gefühl malen. Dabei fühlten sie sich sich schon fast wie ein kleiner Schmidt-Rottluff. Auf jeden Fall haben die Schülerinnen und Schüler viel gelernt und kommen gern wieder in eine Ausstellung. (SB)
Eingestellt von: Martin Heigold
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.