Hela-Schülerinnen lasen in der Stadtbücherei Stuttgart

Schülerinnen der Hela lasen in der Stadtbücherei Stuttgart
Schülerinnen der Literatur-AG der Helene-Lange-Realschule stellten ihre selbst verfassten Texte bei einer Lesung in der Stadtbücherei Stuttgart vor. Der „Förderverein Kreatives Schreiben und Musik e.V.“ hatte zu der Vorstellung der Anthologie „Sich in Sprache fallen lassen“ eingeladen. Katharina Keller, Rubini Balakumar, Anja und Tamara Schäfer präsentierten ihre Fantasy-Geschichten aus der Anthologie. Die von den Schülern erdachte Hauptfigur Alaniya, eine jugendliche Heldin, spielt in den Erzählungen der Hela-Autorinnen eine entscheidende Rolle. Schüler aus Stuttgart, Neckarsulm, Künzelsau und Gerabronn spannten in ihren Gedichten und Erzählungen den Bogen von Briefen an das Lieblingshaustier eines Freundes über Märchen, Haikus und Götterbriefe bis zu Erzählungen von Oberstufenschülern, die existenzielle Erfahrungen und Fragen verarbeiteten. Die vortragenden Schüler überraschten ein ums andere Mal mit ihrer Kreativität und ihrer sprachlichen Sensibilität. Die Lesung wurde abgerundet durch eine Ausstellung von Schülerarbeiten zum Thema „Kunst im Quadrat“ und bildlichen Darstellungen des Buchtitels „Sich in Sprache fallen lassen“.
Eingestellt von: Martin Heigold
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.