Kleine Ershelfer ganz groß

Die jungen Ersthelfer der Klasse 2b Fotograf: ASB, Ort: Heilbronn-Frankenbach (Foto: ASB)
„Hier ist die Rettungsleitstelle in Heilbronn, guten Tag!“ „Hier ist Marc. Timo blutet und wir sind in der Grundschule in Frankenbach.“ So fing der Übungsnotruf in der Klasse 2b der Grund- und Werkrealschule Heilbronn Frankenbach an. Schnelles, beherztes Handeln kann in einem Notfall Leben retten. Umso wichtiger, sich bereits in jungen Jahren darüber Gedanken zu machen, was bei einem Unfall zu tun ist. Unter dem Motto „Helfen wie die Großen“ besuchte die Notfallausbildung des Arbeiter-Samariter-Bundes Regionalverband Heilbronn-Franken die 23 Schülerinnen und Schüler der 2b mit Klassenlehrerin Evelyn Hauer. Roland Schmitt, Sanitäts- und Kindernotfallausbilder beim ASB führte hierbei durch die Basismaßnahmen der Ersten Hilfe. Das Erkennen von Bewusstlosigkeit, die stabile Seitenlage und die Nutzung einer Rettungsdecke waren elementare Bestandteile. Dabei wurde auch immer das Telefonat mit dem Notruf in die Maßnahmen integriert. Ob blutige Wunden, Verbrennungen, Verbrühungen oder Verletzungen am Bewegungsapparat, Roland Schmitt erklärte den Kindern an insgesamt drei Schulungs-Terminen, was in solchen Situation zu tun ist. Der abschließende Teil befasste sich mit der Übergabe des Patienten an den Rettungsdienst. Das Fazit der Jüngsten: "Ob Groß oder Klein: Helfen kann jeder!"
Eingestellt von: Katharina Faude
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.