Löwensteiner Berge mit Besenbesuch

Karl und Elfie Deger von der DRK Sozialarbeit wollten Senioren im November bei einem Besenbesuch dunkle Tage aufhellen. Nicht auf direktem Weg ging es nach Beilstein, sondern über die Löwensteiner Berge, Altbekanntes wiederzusehen oder Neues zu entdecken. In der Tiefe liegt der Breitenauer See. Löwenstein mit seiner Lungenklinik und Heilwasserquellen hatte schon immer einen Ruf als Kurort. Auf kurviger Strecke genossen die Ausflügler Blicke in die Landschaft. In der Ferne das Goldene Kreuz in Prevorst,. Die Gemeinde Wüstenrot weckte Erinnerungen an vergangene Tage, und das Wasserschutzgebiet im Lautertal erinnert an das kostbare Nass, das es zu schützen gilt. Auf dem Stocksberg befinden sich Funkstationen für Polizei, Feuerwehr und andere Hilfsorganisationen, sowie eine Wetterstation. Die Hänge dagegen sind ideales Wintersportgebiet vor den Türen Heilbronns. Nicht mehr weit war es bis Beilstein, wo die Gruppe bei Musik den schönen Ausflug ausklingen ließ. ESH
Eingestellt von: Eva Schneller
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.