Mathe-AG der Hela im Karlsruher Institut für Technik

Die Mathematik-AG der Helene-Lange-Realschule erhielt als 800. Besuchergruppe im Karlsruher Institut für Technik eine Urkunde
Mathematik von einer ganz anderen Seite kennen lernen – das erlebte die Mathematik-AG für besonders befähigte Schülerinnen und Schüler der Helene-Lange-Realschule. Zusammen mit AG-Leiterin und Schulleiterin Sabine Knapp verbrachten 14 Schüler der HELA einen ganzen Tag am KIT, dem Karlsruher Institut für Technik. Zuerst beschäftigten sich die Schüler in einem Workshop mit den „Fibonacci-Zahlen“ und dem goldenen Schnitt. Diese Zahlen kommen ganz häufig in der Natur, bei Pflanzen und Tieren und in der Architektur vor. Bei Experimenten an Tannenzapfen, Blüten und einer Ananas konnte dies festgestellt und erprobt werden. Im Workshop leiteten die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe des Strahlensatzes, der quadratischen Funktionen und anderer mathematischer Überlegungen die „Fibonacci-Zahlenfolge“ her und sie lernten den Zusammenhang zum goldenen Schnitt kennen. Im Anschluss an den Workshop besuchten die Schüler das Mathematiklabor, dort wird Mathematik erlebbar. An 80 verschiedenen Stationen können Schüler experimentieren, knobeln und beobachten.Ein ganz besonderer Höhepunkt war die Überreichung der Urkunde als 800. Schülergruppe und einer kleinen Anerkennung für jeden Schüler (KN).


Eingestellt von: Martin Heigold
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.