Mitreißendes Sommerkonzert des Robert-Mayer-Gymnasiums

„Let Us Entertain You“ war das Motto des kurzweiligen Sommerkonzertes des RMG, das von rund 400 Zuhörern in der Keplerhalle mit stehenden Ovationen bedacht wurde. Die Leitung hatten Claus Kühner und Hans Ulrich Zeeb (Orchester und Folk-AG) sowie Steffen Utech (Chöre). Auf die Toten Hosen hatten sich die Chor-Kids (Kl. 5-7) spezialisiert, deren rhythmischer Schwung sicher auch Campino beeindruckt hätte. Die Folk-AG präsentierte sich mit den Solistinnen Mareike Diewald (Ehemalige) auf der souverän gespielten irischen Tin Whistle und Felicitas Kasper (Kl. 11) als beeindruckender argentinischer Sängerin bei Piazzollas „Yo soy Maria“. Sowohl der ELFEN-Chor (Eltern, Lehrer, Freunde, Ehemalige) als auch die Chor-Teens legten bei ihren mitreißenden Pop-Stücken eine solche Freude am Singen an den Tag, dass man am liebsten spontan mitgemacht hätte. Überwältigt war man auch vom Sinfonieorchester, das mit sattem Klang bei „Lord of the Rings“ und „Forrest Gump“ (Klavier: Dominic Huang, Abi 2014) die „Erinnerungen an Zirkus Renz“ einrahmte. Hier glänzte Famke Bäuerle (Kl. 11) mit einer virtuosen Leistung auf dem Xylophon. Neu gegründet und künftig unverzichtbar ist die 6-köpfige Schulband, die die Chöre unterstützte und für zwei selbst arrangierte Amy-Winehouse-Songs heftig beklatscht wurde.
Eingestellt von: Cornelia Reil
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.