Neue Räume in Böckingen

Zuversichtliche Runde in den neuen Räumen der AWO in Böckingen. (v.l.n.r.: Sarah-Lena Stirn, Valentin Gruber, Markus Rieger, Kristina Follmann)
Beim ersten Tag der offenen Tür in den neuen Büroräumen des AWO Kreisverband Heilbronn e. V. konnten sich die Besucher über das umfangreiche Angebot informieren. In der Stedinger Str. 11 in Böckingen entstanden für den Bereich Jugendhilfe helle und ansprechende Büroräume für die Mitarbeiter(innen). Frau Severin Blasmann, Abteilungsleiterin, hat hier die Fäden in der Hand. Mit Stolz berichtet Blasmann über das Angebotsfeld der Familienhebamme. Im ersten Stockwerk wird an einer Karte skizziert, wie die Vernetzung zu anderen Organisationen und Ortsverbänden aufgebaut ist. Das Angebot ist vielschichtig und niedrigschwellig angesiedelt. Es soll für möglichst viele betroffene Bürger(innen) zugänglich sein. Voraussetzung ist jedoch stets die Empfehlung des Jugendamtes. Eine enge Zusammenarbeit mit den Schul-Sozialarbeiter(innen) wird ebenfalls unterhalten. Der Spiel- und Gesprächskreis für Eltern mit Kindern zwischen 0 - 3 Jahren, nach dem Veranstaltungsort Bö-Ki genannt, liegt vor allem Harriet Höhr am Herzen. Drogen, häusliche Gewalt, Trennung der Eltern oder Geldnöte sind häufig die Gründe für die Probleme innerhalb der Familien. Um ein Ventil für die betroffenen Kinder und Jugendlichen zu schaffen, wird bis Herbst diesen Jahres sogar ein Theaterstück geplant.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.