Neue Vorlesungsreihe „Kulturen der Welt“ gestartet

Die Vorlesung mit Prof. Kathrin Köster machte den Auftakt von "Kulturen der Welt".
Mit einem energiegeladenen Vortrag über ostasiatische Kulturen von Prof. Dr. Kathrin Köster startete die neue Vorlesungsreihe am Kolping-Bildungszentrum Heilbronn. Im Rahmen des Studium Generale widmen sich hochkarätige Referenten bei „Kulturen der Welt“ Themen aus den Bereichen Geschichte, Politik, Religion und Gesellschaft Indiens, Chinas und Japans.
Bei der Auftaktvorlesung mit dem Thema „Ostasiatische Kulturen im Spannungsbogen zwischen Tradition und Moderne“ legte Prof. Köster ihren Fokus auf zwei Schwergewichte - Volksrepublik China und Japan. „Der Weg ist das Ziel“ – was bei Asiaten die Selbstfindung charakterisiert, gilt auf andere Art auch für die Teilnehmer des Studium Generale: Der gemeinsame Weg an diesem Nachmittag war informativ, hochspannend und gleichzeitig amüsant und interessant.
Die Vorlesungen mit Referenten des Südasien-Instituts und des Zentrums für Ostasienwissenschaften der Universität Heidelberg sowie der Hochschule Heilbronn finden donnerstags von 16.00 Uhr bis 18.15 Uhr im Sozialwissenschaftlichen Gymnasium des Kolping-Bildungszentrums Heilbronn im Klosterhof, Kilianstraße 11, statt. Information und Anmeldung: Kolping-Bildungszentrum Heilbronn, Bahnhofstraße 8, 74072 Heilbronn, Tel. 07131/88864-0, sekretariat.hn@kolping-bildungswerk.de.

Eingestellt von: Ulrike Kieser-Hess
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.