Neues medizinisches Team in der pro familia Heilbronn

Heilbronn: Pro Familia |

Arbeit hier ist das Sahnehäubchen
Nach 29 Jahren neue Frauenärztin bei pro familia – jetzt auch Hebammensprechstunde.

Politisch und medizinisch sehr frauenbewegt sei pro familia gewesen, als sie 1987 als Honorarkraft in der Beratungsstelle in Heilbronn angefangen habe. „Lila-Latzhosen-Zeit“, nennt es Frauenärztin Dr. Eleonore Pfundstein (67) grinsend. 29 Jahre später hat sich sehr viel getan. Pfundstein ist jetzt in Rente gegangen, ihre Nachfolgerin ist Dr. Julia Seipel (38) und mit Daniela Pfeiffer-Stäbler (39) gibt es jetzt auch eine Hebamme im pro familia-Team.
„Damals waren wir noch ein reiner Frauenclub“, erzählt Pfundstein. Nachdem die Notwendigkeit der Indikationsstellung 1992 weg fällt, weitet die Frauenärztin ihren Arbeitsbereich dank diverser Fortbildungen aus.
Wechseljahre, alles rund um Schwangerschaft und Verhütung (lange hat sie Diaphragmen angepasst), Beratung für Frauen in Lebenskrisen, Brustgesundheit und vieles mehr.
Pfundstein baut auch das Beratungsangebot nach sexueller und häuslicher Gewalt mit auf und als Sexualberaterin leitet sie Frauengruppen, hält Vorträge über Krebs und Sexualität oder berät die Eltern von Kindern mit geistiger Behinderung bei diesem Thema.

„Die Arbeit hier war immer das Sahnehäubchen, weil man wirklich Zeit hatte für Gespräche und natürlich ein tolles, interdisziplinäres Team, was die Aufgaben unglaublich vielfältig gemacht hat.“

Die kurzen Wege innerhalb des Teams weiß auch Seipel jetzt schon zu schätzen, nachdem sie im Frühjahr bei pro familia für ein paar Stunden pro Woche angefangen hat. Die Frauenärztin arbeitet halbtags in der Frauenklinik im Gesundbrunnen, hat hier den Schwerpunkt Geburtshilfe.
„Ich war über die Klinik schon immer bei Runden Tischen wie Sucht und Schwangerschaft oder Pränataldiagnostik tätig, dadurch kam auch der Kontakt zustande“, erzählt die 38-Jährige.
Hier in der Beratungsstelle habe sie endlich die Zeit, sich mit Gesprächen individuell auf jeden Fall einzustellen.
„Das macht es sehr wertvoll, weil man das Gefühl hat, man kommt an den Menschen heran.“
Pränataldiagnostik und ihre Befunde ist einer ihrer Schwerpunkte, sie wird sich natürlich um die Schwangerengruppen kümmern und Diaphragmen anpassen. Dazu kommt ihre Ausbildung als Still- und Laktationsberaterin. „Das ist ein großes Thema, weil viele Frauen Probleme haben, eine Hebamme zu finden“, stellt sie fest.
Deswegen hat pro familia im Frühjahr 2016 eine Hebammensprechstunde eingeführt, ein aus Spenden der Aktion „Menschen in Not“, der Kreissparkasse Heilbronn und der Audi-Belegschaft mitfinanziertes Projekt.
Pfeiffer-Stäbler bietet derzeit alle zwei Wochen Beratungen an und hält auch immer Termine für Notfälle im Wochenbett frei.
„Das ist auch für Klientinnen gut, die zum Beispiel keine Hebamme zu Hause wollen oder für diejenigen, die eine vertrauliche oder anonyme Geburt planen“, listet die 39-Jährige auf.


pro familia: Dr. Eleonore Pfundstein (von rechts) freut sich über ihre Nachfolgerinnen Frauenärztin Dr. Julia Seipel und Hebamme Daniela Pfeiffer-Stäbler.

pro familia Heilbronn
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.