Nikolaus-Wanderung

Da freuen sich die Teilnehmer der Wandergruppe der Radel-Vision. Gleich gibt es Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt in Esslingen.
Wandern ist angesagt im Winter immer donnerstags bei der Selbsthilfe- und Herzsportgruppe Radel-Vision. Zum Nikolaus ging es jetzt auf den mittelalterlichen Weihnachtsmarkt nach Esslingen. Mit dem flexiblen Metropolticket mit Bahn, S-Bahn und Bus fuhren sie hinauf nach Stuttgart-Rotenberg zur Grabkapelle auf dem Württemberg, die König Wilhelm I. als ewigen Liebesbeweis für seine jung verstorbene Gemahlin Katharina erbauen lies. Von dort wanderte die kleine Gruppe auf dem württembergischen Weinwanderweg immer auf der Höhe mit herrlichem Blick auf Stuttgart und das Neckartal 8 km nach Esslingen. Der Weg endete mit einem furiosem Finale mit Blick auf die Altstadt von Esslingen. Nach einer Stärkung gab es noch eine weitere Herausforderung: Den Aufstieg mit 315 Stufen auf die Esslinger Burg. Esslingen als ehemalige freie Reichsstadt hatte natürlich keine Burg. Es handelt es sich hier um den imposanten Teil der ehemaligen Stadtbefestigung. Nach dem eindrucksvollen Blick auf die Altstadt freuten sich alle auf den mittelalterlichen Weihnachtsmarkt, der zu den schönsten in Süddeutschland gehört. Er hat mit seinen Fackeln und Öllampen vor der historischen Altstadtkulisse eine ganz besondere Atmosphäre.
Eingestellt von: Uwe Heinz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.