Retten macht Schule am RMG

Leben retten - das trauen sich jetzt die RMG-Schüler dank Schulung mit dem Defibrillator.
„Retten macht Schule“ - im Rahmen dieser Initiative spendete die Björn-Steiger-Stiftung dem Robert-Mayer-Gymnasium einen Übungs-Defibrillator, einen Klassensatz Reanimations-Puppen sowie ein voll funktionsfähiges AED-Gerät (Automatisierter Externer Defibrillator). Dieses wurde im Foyer der Keplerhalle installiert, sodass es im Notfall von Schülern, Lehrern und Passanten gut erreichbar ist.
Die Einführung in die Funktionsweise sowie die Übergabe des AED-Gerätes fanden in einer schulinternen Fortbildung statt. In einer kurzen Unterrichtseinheit pro Schuljahr sollen Jugendliche in der Herz-Lungen-Wiederbelebung und Bedienung des AED geschult werden und so die häufigen Hemmschwellen bei der Ersten Hilfe überwinden. Die Schüler lernen, wie leicht es ist, bei einem plötzlichen Herztod schnell und richtig zu handeln und damit Leben zu retten.
Die Vermittlung von grundlegenden Erste-Hilfe-Kenntnissen ist am RMG schon seit Jahren ein fester Bestandteil des Biologie-Unterrichts in Klasse 8. Mit dem „Rundum-sorglos-Paket“ der Björn-Steiger-Stiftung kann nun eine ganze Klasse gleichzeitig, sowohl theoretisch als auch praktisch, die Reanimation üben. Im Sinne einer breiten und nachhaltigen Ausbildung sollen auch andere Jahrgangsstufen einmal pro Schuljahr geschult werden.
Eingestellt von: Cornelia Reil
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.