Romeo und Julia beim ASB

Mümmelfrau Julia mit Andrea Schwandt und einer Bewohnerin beim Streicheleinheiten abholen Fotograf: ASB, Ort: Schwaigern (Foto: ASB)
Romeo und Julia – so heißt der Zuwachs des ASB Haus für Pflege und Gesundheit in Schwaigern. Lange Schlappohren und ein weiches Fell zeichnen die beiden zwischen sechs und sieben Jahre alten Hasen aus. Der etwas pummelige Romeo und die im Vergleich eher zierlich wirkende Julia erfreuen sich großer Beliebtheit bei den Seniorinnen und Senioren. So ist es bereits festes Ritual, täglich Gemüse, Brot und Obst für die kleinen Nager zu schneiden und bei guten Wetter auch frischen Löwenzahn zu pflücken. "Jeden Freitag machen wir gemeinsam den Stall sauber," erzählt Andrea Schwandt, die sich im Rahmen der Aktivierung auch um die tierischen Bewohner kümmert. Das Streicheln der Tiere ist immer ein kleiner Höhepunkt für die ASB-Senioren, insbesondere für Menschen mit Demenz ist es ein bereichernder Moment, hatten doch viele früher zu Hause Tiere oder einen Bauernhof. Romeo und Julia, die von Freunden des Hauses samt Stall dem ASB-Haus geschenkt wurden, gehören schön mit zur Familie.

Eingestellt von: Katharina Faude
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.