Schüler der Logopädie beuscht die Johannes Diakonie

Schüler der Logopädie-Schule Heilbronn bei der Johannes Diakonie Mosbach in Schwarzach
17 Schüler der Logopäden Schule in Heilbronn besuchten die Johannes Diakonie Mosbach in Schwarzach, diese wurde 1880 gegründet und ist damit eine der ältesten Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen in Süddeutschland.Die Schüler konnten sich bei der Führung durch die Werkstatt für Menschen mit Behinderung einen Eindruck darüber verschaffen, welche Leistungen hier erbracht werden.
In den Wohngruppen, sowie in einem Wohn- und Pflegeheim mit Tagesstruktur für mehrfach geistige und körperbehinderte Menschen wurden sie über die Abläufe informiert.
Der Besuch im Kunst-Werk Haus der Einrichtung lies erstaunen, welche Fähigkeiten in der Malerei zum Ausdruck gebracht werden können. Auch die Reittherapie erlaubte uns einen Einblick der Integration von Menschen mit Behinderung in eine Sportgemeinschaft, die nur begrenzt angeboten werden kann.
Es wurde darüber aufgeklärt, dass die Möglichkeit der Hippotherapie, des Ergotherapeutischen Reitens sowie des Heilpädagogischen Reitens und Voltigieren besteht.
Der Besuch im SINNEgarten, in dem den Klängen verschiedener Instrumente gelauscht wurde, man sich im Labyrinth verstecken konnte, das Begehen des Barfußpfades zum Fühlen und die Kamera obscura, rundeten die Exkursion ab.
Eingestellt von: Claudia Steininger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.