Schüler-Ingenier-Akademie Beilstein/Heilbronn

Die Teilnehmer/innen 12/13 erhielten am Ende der Veranstaltung ein Zertifikat, das z. B. bei Bewerbungen sehr hilfreich ist. (Foto: Gerd Kobiela)
Am 18. September 2013 fand in der Aula der Christiane-Herzog-Schule in Heilbronn (CHS) die Abschluss- und Auftaktveranstaltung der Schüler-Ingenieur-Akademie Beilstein/Heilbronn (SIA) statt. Die SIA ist ein Kooperationsmodell von Schule (hier: HCG Beilstein, CHS und ASS Heilbronn), Hochschule (Hochschule Heilbronn) und den Firmen Adolf Illig, Amphenol-Tuchel, Facility Service GmbH (Atmel)) und dient dazu, den Schülern die MINT-Fächer nahe zu bringen. Das Projekt wird von Südwestmetall finanziell unterstützt.
Nach einer kurzen Einleitung hatten die Besucher die Möglichkeit die Ergebnisse des vergangenen SIA Jahres zu besichtigen und Fragen an die Teilnehmer zu stellen.
In Vorlesungen an der Hochschule wurde ihnen der theoretische Hintergrund vermittelt. Bei weiteren Veranstaltungen lernten die Schülerinnen und Schüler, den Roboter zum Laufen zu bringen. Sie konnten dabei Erfahrungen im Programmieren machen. In Workshops wurden Karosserien und Anhänger gebaut. Es fanden Veranstaltungen mit Teamtraining, Projektmanagement, Knigge statt. Außerdem standen Besuche bei Illig in Heilbronn, Schunk in Hausen und Kaco New Energy in Neckarsulm auf dem Programm.
Die Schüler/innen des Jahres 2012/2013 betonten, dass sie vom SIA Jahr, auch im Hinblick auf die Berufswahl sehr profitiert haben.
Eingestellt von: Margarete Glimschi
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.