Sonderbar? – Wunderbar!

Eine etwas sonderbare Dame
Die Theater-AG der Heinrich-von-Kleist-Realschule Heilbronn präsentierte an vier Aufführungstagen im Februar „Eine etwas sonderbare Dame“ von John Patrick. Was die Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 7, 9 und 10 ihren zahlreichen Besuchern vor ausverkauftem Haus boten, war witzig und unterhaltsam vom ersten bis zum letzten Vorhang. Hier ein kurzer Rückblick: Die Millionärswitwe Ethel Savage gilt als sonderbar – aus Sicht ihrer Stiefkinder – und wird in die psychiatrische Privatklink Villa Waldfriede eingeliefert. Jedoch stellt sich den Zuschauern schon bald die Frage, wer hier „sonderbar“ zu sein scheint… Mit Spott und Humor will die Komödie als Aufruf für Toleranz und Menschlichkeit verstanden werden: „Und wer sind diese – Narren des reinen Herzens?“ „Alle, die auf Menschen setzen und Güte investieren!“ Dank dem großen Engagement von Barbara Heinz und Gerhard Friedmann konnten die jungen Darsteller sehr glaubwürdig in ihre Rollen schlüpfen. Sie wurden dabei von einem beeindruckenden Bühnenbild, das unter der Leitung von Walter Schuppert und seiner Kunst-AG entstand, unterstützt. Die zahlreichen Proben haben sich gelohnt – macht weiter so!
Eingestellt von: Anja Staiger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.