Theaterspiel der angehenden Erzieherinnen und Erzieher

Alle Schauspielerinnen und Schauspieler, sowie Anglika Marx (rechts unten) präsentieren sich zum Schluss dem Publikum
Im Wahlpflichtfach Theaterpädagogik der Unterkurse an der Fachschule für Sozialpädagogik in der Christiane Herzog Schule Heilbronn, haben angehende Erzieherinnen und Erzieher auch in diesem Jahr wieder ein Stück entwickelt, um es Kindern, aber auch Mitschülerinnen und Mitschülern zu präsentieren. Zwei Vorstellungen des Stückes „Toller-schneller-schöner -einfach besser! Streit im Schloss“ nach dem Bilderbuch „Die allerbeste Prinzessin“ von Ursula Poznanski wurden in dieser Woche aufgeführt. Begeisterte Besucher waren Grundschulkinder der Grünewaldschule und Kinder aus Böckinger Kindergärten. Durch die Kooperation mit dem Jugend- und Familienzentrum Bürgerhaus Böckingen war es wieder möglich die Geschichte in einem schönen Ambiente, im Gewölbekeller des Bürgerhauses, aufzuführen. Unter Leitung von Angelika Marx, der Lehrerin im Wahlpflichtfach Theaterpädagogik, die in jedem Jahr mit ihrem Wahlpflichtfach eine neue Geschichte für Kinder überlegt und die Inszenierung gemeinsam mit den angehenden Erzieherinnen und Erziehern der Unterkurse erarbeitet und umsetzt, wurde das Stück in einem Projekt zur Bühnentauglichkeit gebracht. Die Gestaltung der Kulissen und Kostüme wurden von den Schülerinnen und Schülern und vielen Helferinnen und Helfern erstellt.


Eingestellt von: Margarete Glimschi
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.