Waldcamp der Abendrealschule Heilbronn

Eine sehr interessierte ARS-Projektgruppe. Fotograf: Helga Hennebold, Ort: Bretzfeld-Dimbach (Foto: ARS HN)
... oder, wie der gemeinsam mit den Schülern erarbeitete Titel des Projektes lautete: „Überleben in der Wildnis“. Nicht gerade wie im Dschungelcamp, aber doch mit so mancher Überraschung, was Geschmacksproben betrifft, begeisterte der NWA-Biologieunterricht der etwas anderen Art.
Gemeinsam mit der NWA-Lehrerin Helga Hennebold ging man auf Tour rund um die idyllische Hütte Wildkrautfee in Bretzfeld. Gar nicht so einfach war es für manchen Teilnehmer, sich vorzustellen, wie man in der Natur überleben kann, wenn man auf sich allein gestellt ist. Was bietet uns Schutz, was kann Nahrung sein? Wie orientiere ich mich in der Landschaft ohne moderne GPS- Daten? Bäume, Sträucher, Wildpflanzen, Pilze, Moose, Gräser und Farne - eine enorme Vielfalt stellt uns die Natur zur Verfügung. Wilde Möhre, Knoblauchsrauke, Brennnesselsamen und auch wilder Knoblauch sorgte bei den ausgewählten Projektteilnehmern für ein AHA- Erlebnis, was alles an Essbarem zu finden war. Und so vergingen mehrere Schulstunden wie im Fluge und natürlich wesentlich schneller als im heißen Klassenzimmer - so spannend kann Schule sein. EL.

Eingestellt von: Norbert Jung
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.