Auf und ab im Heilbronner Stadtwald

Die Wandergruppe des DAV am Schweinsbergturm
Trotz nasskaltem Wetter trafen sich elf Wanderer der DAV-Sektion Heilbronn am Trappensee, um im Heilbronner Stadtwald zu wandern. Zunächst ging es am romantischen Köpferbach entlang. Beim Köpferstausee wurde das Bachtal verlassen, der Aufstieg zum Gaffenberg begann. Am Gaffenberg, bekannt durch seine Kinderfreizeit und sein Musikfestival, vorbei, wanderte die Gruppe zur Ludwigsschanze. Ihr Name kommt von ihrem Erbauer, Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden-Baden, genannt Türkenlouis. Er baute viele Schanzen zur Landesverteidigung, u.a. die Eppinger Linien und die Ludwigsschanze im Stadtwald Heilbronn. Nächstes Ziel war der Schweinsberg. Dort wurde der
Aussichtsturm bestiegen. Leider ließ das Wetter keine Weitsicht zu. Am Zigeunerbrunnen vorbei ging es nach dem Abstieg vom Schweinsberg wieder bergauf zum Hintersberg. Nächste Station war die Waldheide, wo die Teilnehmer sehen konnten, dass die Renaturierung des ehemaligen Militärgeländes schon weit fortgeschritten ist. Über das Jägerhaus, wo die leeren Speicher wieder aufgefüllt wurden, ging es zurück zum Trappensee. Eine interessante Wanderung ging zu Ende. Der Dank geht an Wanderleiter Roland Kühner, der an den markanten Zwischenstationen sein Wissen mit den Wanderern teilte.
Eingestellt von: Manfred Blatt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.