Ausflug in die Domstadt Speyer

Ausflug nach Speyer
Die Dienstagsturner in der TSG Heilbronn hatten sich Speyer als Ziel ihres Tagesausflugs ausgesucht. Der Zug brachte die fünfundzwanzig Ausflügler nach Speyer. Nach einem Spaziergang kehrte man in die Hausbrauerei und Gaststätte Domhof ein. Nach dem Mittagessen begann unter fachkundiger Führung die Besichtigung des nahen Doms. Die Speyerer Domkrypta (Unterkirche) gilt als die größte romanische Hallenkrypta. Die mächtigen Pfeiler, die hohen Gewölbe, sie beeindruckten die Besucher in ihrer Harmonie und der klaren Gliederung. Der Dom mit seiner fast tausendjährigen Geschichte ist auch eine Stätte, die einigen königlichen und kaiserlichen Familien als Grablege diente. Jahrhundertelang waren die Gräber nicht sichtbar, aber durch die Arbeiten zwischen 1900 und 1906 wurde die Kaisergruft der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Es folgte noch eine Führung durch die schmucke Stadt, so zum Bischofssitz Vikarienhaus und die "Alte Münze", ein ehemaliges Handelshaus mit einer prächtigen Fassade. Ein jüdisches Erbe der Vergangenheit ist die Ruine einer Synagoge mit einem rituellen Kaltbad, das man über eine steinerne Treppe erreicht. Das erstmals 1126 erwähnte Bad ist von kulturhistorischer Bedeutung. Zum Abschluss folgte noch eine Einkehr. Wolfgang Weber hatte die Reise bestens organisiert.
Eingestellt von: Fred Boger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.