Besuch bei der Heilbronner Stimme

Interessiert hören die Senioren vom Freien Turnerbund, im Papierlager, den Erklärungen von Frau Mezger (links) zu. Alle staunten über die Größe u. Menge der Papierrollen.
Der Oktober-Ausflug führte die FTB-Senioren, organisiert von Hermann Motzer, zu einem Besuch ins Druckhaus der Heilbronner Stimme in die Austraße. Schon die Anfahrt mit dem Stadtbus war spannend. Denn die Verkehrsführung wird fast täglich durch die Stadtbahnbaustelle geändert. Dennoch sind alle pünktlich zu der Führung erschienen. Die Gruppe wurden von K. Mezger einer Mitarbeiterin der HST sehr freundlich empfangen. Begonnen hat die Führung mit einer Multi Media Show, bei der das Verlagshaus von seiner Gründung im Jahr 1946 bis heute vorgestellt wurde. Anschließend ging es ins Papierlager, in dem die Rollen, die zum Drucken der täglich ca. 90.000 Exemplare benötigt werden und eine immerhin ca. 1.400 kg wiegt, lagern. Weiter ging die Führung zu den Druckmaschinen, die leider nicht liefen, weil die Zeitung in der Nacht zwischen 22.00h und 2.00h gedruckt werden, damit sie spätestens um 6.00h bei den Lesern sind. So ging ein informativer Nachmittag nach ca. 2 Std. zu Ende. Als Abschluss erhielt jeder Teilnehmer als Überraschung eine Erstausgabe der HST vom 28. März 1946. Nach einem kleinen Fußmarsch ging es zum Ausklang des Tages in die Genusswerkstatt ins Atriumhaus. Dort wurde noch bei einem kleinen Abendessen über die vielen Eindrücke diskutiert.
Eingestellt von: Ute Mehrer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.