Bouldernacht 2.0 2. Teil. Die Halle war voll ...und wie

Matthias Kohlenberger auf dem Weg zum Topgriff
Am Samstag, dem 11. Januar 2014, füllte sich diekletterarena um 20:00 Uhr mit vielen motivierten
Boulderinnen und Boulderen, die die Luft in der Halle mit Massen an Chalk vernebelten. Mit 130 Sportlern wurde das ohnehin tolle Anmeldeergebnis der 1. Nacht (120 Kletterer) noch übertroffen. Damit startete die Bouldernacht 2.0 super ins neue Jahr. Auch dieses Mal gab es wieder 77 Boulder
in allen Schwierigkeiten zu knacken. Nur drei Boulder der schwersten Kategorie blieben selbst von den Besten ungelöst. Doch nicht nur die Starken hatten Spaß an dem Abend.Das Schrauberteam nahm die zweite Bouldernacht zum Anlass, um das Bouldern mit vielen leichten Bouldern attraktiver
zu gestalten. So kamen Anfänger und Profis an diesem Abend auf ihre Kosten. Wem es an dem Abend zu voll war, der konnte sich schon mal die richtigen Lösungen anschauen, um in den nächsten Tagen zu leereren Zeiten sein Können zu testen. Was wäre die Nacht ohne passende
Musik? Tilo Baumgärtner zeigte von 20:00 bis 2:00 Uhr, welche anderen Talente in ihm stecken.
Die vier besten Herren (Elias Dunz, Dominic Chia, Moritz Winkler und Frederik Schäfer) schafften
74 der 77 Boulder und belegten alle mit 1.160 Punkten den ersten Platz. Bei den Damen führten
Hanne Schächtele und Sophie Rauberger mit je 950 Punkten das Feld an.
Eingestellt von: Manfred Blatt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.