Bouldernacht 2.0 - das Finale in der kletterarena

Faszination Bouldern; Finale der Bouldernacht
Die Bouldernacht 2.0 in der kletterarena bestand in der Wintersaison 2013/14 aus vier Qualifikationen, von denen drei in die Wertung eingingen. Am 5. April fand die letzte Runde der Bouldernächte statt. Nach der Qualifikation von 20:00 bis 24:00 Uhr mussten einige Sportler deshalb noch mal alle Kräfte zusammenreißen und sich mit den anderen Finalisten duellieren.
Die Boulder für die Qualis wurden von ehrenamtlichen Helfern der Halle geschraubt. Sie legten
interessante und abwechslungsreiche Routen. Die Finalboulder wurden Beta-Route-Setting
am Tag zuvor gesetzt und stellten die Finalisten vor tolle Probleme. Von Doppeldynamos und
Kratzleisten über wackelige Plattenkletterei war alles dabei. Zug um Zug kämpften sich die
Finalisten in die weiteren Runden. Zuletzt duellierten sich bei den Damen Hanne Schächtele und
Rebecca Praass um den ersten Platz. Rebeccas Beweglichkeit brachte ihr den Gesamtsieg vor Hanne
und Enya Hilbert. Bei den Herren zeigte Elias Dunz, was Bouldern ausmacht. Er siegtevor Jens Rohloff und Erick Amaya. Nach dem Finale kam die große Verlsoung. Enya Hilbert gewann von der
Firma Gross eine Busreise für 2 Personen nach Berlin. Mona Scharei freute sich über ein Crashpad
von Outdoor-Climbing. Nach diesen 4 Nächten ist klar: Bouldern ist eine Trendsportart.
Eingestellt von: Manfred Blatt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.