Bronze beim Weltcup in Aix en Provence

Gruppenbild hinten v.li.: Julian Wagner, Patrick Bauer, vorne v.li.: Janina Fabriz, Julia Möst, Antonia Tischer
Mit 38.08 Sekunden über 100m DTG gewann Julian Wagner vom Tauchclub Heilbronn beim World Cup in Frankreich die Bronzemedaille. Nur der Erstplatzierte Jakub Kovarik (37.02 Sek.) aus Tschechien sowie Aleksandr Nepomnyashchiy (31.92 Sek.) aus Russland waren auf dieser Strecke in der Jugendwertung schneller. Beim Weltcup starteten 475 SportlerInnen aus 18 Ländern von 4 Kontinenten. Der TCH war mit 5 Schwimmern neben dem TC Rostock (1 Athletin) der einzige deutsche Verein. Neben seiner Bronzemedaille erreichte Julian über 50m Streckentauchen ebenso wie über 50m FS Platz 6. Antonia Tischer tauchte mit 45.41 Sek. über 100m DTG auf Platz 11, auf 50m ST auf Platz 21 und 50m FS auf Platz 23. Janina Fabriz erreichte Platz 12 über 800m FS, Platz 18 über 200m FS und Platz 19 über 400m FS. Julia Möst und Patrick Bauer landeten beide einmal auf Platz 21 (100m DTG) und einmal auf Platz 28 (50m FS). Der Höhepunkt der feierlichen Eröffnung mit den Fahnenträgern der Nationen und dem Wettkampfgericht war die Eröffnungsrede der Präsidentin Anna Arzhanova des Weltverbandes CMAS. Im Verlauf des Turniers waren zeitweise bis zu 500 Zuschauer in der sehr vollen und stimmungsgeladenen Schwimmarena.
Tanja Fabriz
Eingestellt von: Mike Baier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.