Clubausflug der Drachen und Gleitschirmflieger

Jürgen Kuckert über der Po-Ebene in Italien
Start in die Flugsaison !
Es ist schon Tradition bei den Heilbronner Drachen- und Gleitschirmfliegern, an Ostern nach Italien an den südlichen Alpenrand zum Städtchen "Bassano del Grappa" zu fahren, um die Flugsaison zu eröffnen.
Am Gebirgsmassiv des Monte Grappa sind die Wetter- und Flugbedingungen um diese Jahreszeit besser als in den Nordalpen. Dort liegt um diese Zeit kaum noch Schnee und die Thermikbedingungen ermöglichen stundenlange Flüge. In der Woche nach Ostern jedenfalls waren dieses Jahr alle Piloten mit Ihren Flügen voll auf zufrieden. Wie jedes Jahr war unsere Unterkunft das Hotel direkt am Landeplatz oder – je nach persönlichem Geschmack das rustikale Campingzelt oder Wohnmobil.
Es wurden Streckenflüge bis zu 50 km gemacht, die längste Flugzeit am Stück betrug 5 Stunden, das erfordert eine sehr gute körperliche Kondition. Der höchste Flug war über 3000 m (es soll sehr kalt gewesen sein) und ein Pilot verbuchte für sich eine Wochen-Gesamtflugzeit von 15 Stunden. Es konnte fast jeder Tag fliegerisch genutzt werden, mancher überflog den Gipfel des Monte Grappa oder flog aus den Bergen heraus über die Po-Ebene Richtung Venedig, alle Drachen und Gleitschirmflieger vom Verein sind täglich sicher an den Landeplatz zurückgekehrt und gelandet.
www.dgf-heilbronn.de
Eingestellt von: Jürgen Kuckert
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.