Dachsteinumrundung

Auf dem Gipfel des Hohen Dachstein
In Gedenken an das vor 60 Jahren sich ereignete Dachsteinunglück der Heilbronner Schüler machte sich eine Gruppe des DAV Heilbronn auf, den Dachstein (mit Überschreitung) zu umrunden. Gestartet
wurde in Obertraun am Hallstätter See. Die ersten Höhenmeter wurden mit der Krippenstein-Seilbahn zurück gelegt, bevor bei herrlichem Sonnenschein zur Simony-Hütte aufgestiegen wurde.
Der Weg zum Hohen Dachstein führte am nächsten Tag über den Hallstätter Gletscher und Kletter-
steige hinauf zum Gipfel. Leider verhinderte Nebel dort oben eine herrliche Weitsicht. Der Abstieg
zur Adamek-Hütte erfolgte über eine Kletterpassage und den Großen Gosaugletscher. Auch am
dritten Tag über die Windlegerscharte mit viel Neuschnee in den nördlichen Hängen zur Dachstein-
Südwand-Hütte zeigte sich das Wetter noch freundlich. Dann jedoch kam ein Wetterumschwung,
der die Gruppe zum Tourabbruch zwang. Die letzten Etappen bis zum Heilbronner Kreuz sollen
alsbald nachgeholt werden.
Eingestellt von: Manfred Blatt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.