DAV-Senioren auf der Heilbronner Hütte

Die DAV-Seniorengruppe auf der Terrasse der Heilbronner Hütte
Im Jahr ihres 125-jährigen Bestehens bot die Sektion HN ein besonderes 125 Jahre Spezial an. Senioren, die sich einen Eindruck von der HN-er Hütte nach den umfangreichen Renovierungsarbeiten machen wollten, konnten-sofern gewollt-
einen Fahrdienst auf die Hütte in Anspruch nehmen. Das Angebot wurde gut angenommen. Der vollbesetzte Bus der Firma Gross erreichte das Zeinisjoch nach Fahrt durch das Montafon und über die Silvretta-Hochalpenstraße am frühen Nachmittag. Die Mehrheit der Teilnehmer entschied sich bei schönem Wanderwetter, den Weg zur Hütte zu Fuß in Angriff zu nehmen. Bei
der Verbella-Alpe wurde Rast gemacht. Anschließend nahmen einige Wanderer den Fahrdienst in Anspruch; erstaunlich viele
erreichten jedoch die Hütte zu Fuß. Am zweiten Tag ging es gemeinsam auf Tour. Ziel war der Brüllende See. Vier Unentwegte
gingen von dort weiter bis zum Gipfel der Westlichen Fluh und wurden mit toller Aussicht belohnt. Am Nachmittag wurde den
interessierten Senioren die neue Hütte vorgestellt und die biologische Kläranlage besichtigt. Abends lud die Sektion zu einem
Buffet mit Montafoner Spezialitäten ein; anschließend unterhielt Paul aus Mathon die Gäste. Am dritten Tag hieß es Abschied
nehmen. Auch hier entschieden sich Viele für den Fußmarsch. Eine tolle Reise ging zu Ende.
Eingestellt von: Manfred Blatt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.