Edina Büh hat Comeback gemeistert

v links: Edina Büh und Ingrid Herbst, einzige Vertreter des Turngau HN bei den diesjährigen Deutschen Seniorenmeisterschaften
Die zweimalige Weltmeisterschaftsteilnehmerin der TSG Heilbronn im Kunstturnen, Edina Büh, hat ihr Comeback mit Bravour gemeistert. Im Wettkampf 40-44 Jahre, erturnte sie sich mit nur 0,15 Punkten Rückstand den Titel der Deutschen Seniorenvizemeisterin. Am Sprung war sie mit der Erstplatzierten gleich auf und konnte am Barren mit der Höchstnote sogar einen Vorsprung herausturnen. Am dritten Gerät, dem Balken, hatte sie bei zwei nacheinander geturnten Flick-Flacks Unsicherheiten. Dank einer hervorragenden Wertung am Boden wurde es im Kampf um die Deutsche Seniorenmeisterschaft noch einmal spannend. Leider reichte es am Schluss nicht ganz zum Meistertitel. Edina Büh durfte bei der Siegerehrung als zweite das Podest besteigen und wurde von den mitgereisten Fans gefeiert. Stolz nahm die 41-jährige von der TSG HN die silberne Medaille entgegen.
Die zweite Turnerin aus dem Turgau HN, Ingrid Herbst vom TV Bad Wimpfen konnte gut in ihren Wettkampf starten. Leider musste die 61 jährige nach dem zweiten Gerät den Wettkampf, aufgrund einer leichten Verletzung abbrechen. Die beiden einzigen Vertreterinnen des Turngaus HN bei den diesjährigen Deutschen Seniorenmeisterschaften Ingrid Herbst und Edina Büh, die auch seit kurzem gemeinsam trainieren, freuen sich schon auf das nächste Jahr.
Eingestellt von: Dirk Bauer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.