Einblicke in den alpinen Basiskurs des DAV

Dieter Laier während seines Vortrages
Beim Februar-Sektionsabend gab Dieter Laier, seit 1975 Fachübungsleiter im DAV Heilbronn, einen Einblick in den Alpinen Basiskurs. Der Kurs wendet sich an alpine Einsteiger und ist fester Bestand-
teil des Ausbildungskonzeptes der Sektion Heilbronn. Dieter Laier berichtete, dass der Basiskurs
anfangs in Heilbronn durchgeführt wurde, unter anderem am Kletterturm in Böckingen. Seit einigen
Jahren wird der Kurs im Alpenraum abgehalten. Zunächst in den Ammergauer Alpen, danach
-eigentlich logisch- auf der Heilbronner Hütte. Zumal hier der Vorteil besteht, dass rund um die
Hütte viel wegloses Gelände, ohne Markierung, zu finden ist. Am ersten Tag werden beim Hüttenaufstieg bereits erste Gehtechnikübungen gemacht. Außerdem gehen die Führer auf die speziellen Alpenpflanzen ein. Am zweiten Tag werden geübt: Karte einnorden, Orientierung am Berg. Ebenfalls am 2. Tag wird eine Tour zur Gaisspitze unternommen. Geübt werden Gehen in Schneefeldern mit Üben von Sturzvarianten im Schnee, Erkennen alpiner Gefahren, Graben von Schneelöchern zum Windschutz und Notbiwakieren, Erste-Hilfe-Übungen. Am dritten Tag wird der Strittkopf bestiegen wobei die TN kurzzeitig die Führung übernehmen, außerdem Tierkunde und Wetterkunde. Nach einem Abschlussabend wird am 4. Tag abgestiegen.
Termin 2014: 28.6.-1.7
Eingestellt von: Manfred Blatt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.