Einzug ins Viertelfinale

Das stark verjüngte Team der SSG Heilbronn konnte sich in Weingarten mit einem 19:12-Sieg den den Einzug ins Viertelfinale des Landespokals sichern.
Allerdings starteten die Heilbronner Wasserballer verschlafen in das erste Viertel. Nachdem die SSG mit 1:0 in Führung ging, zeigten die Weingartener mit zwei schnellen Treffern, dass sie alles geben würden, um die eigenen Chancen aufrecht zu erhalten. Der Ausgleichtreffer von Matthias Krips rettete zur ersten Pause das 2:2.
Im zweiten Spielviertel hielten die Gastgeber ihr Spieltempo hoch und konnten zwischenzeitlich mit 6:3 in Führung gehen. Die SSG ließ sich davon jedoch nicht verunsichern und ein Tor von Wolfgang Laib sowie zwei Treffer des starken Centers Matthias Krips brachten die Heilbronner mit einem 6:6 Unentschieden in die Halbzeit.
Die Halbzeitansage von Trainer Werner Zühl war klar und deutlich: "Das Dritte wird unser Viertel!" Die Mannschaft nahm sich das zu Herzen und Moritz Plenefisch leitete mit dem Tor zum 6:7 einen 6:0-Lauf der Heilbronner. Weingarten konnte noch 4 Tore verwandeln, musste vor dem letzten Abschnitt einem 15:10-Rückstand hinterherlaufen. Alle Hoffnung zerstörten dann starke Konter der Gäste, sodass mit dem 19:12-Endstand der ersten Pokalerfolg für die SSG sehr verdient war.
Eingestellt von: Jens Boysen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.